...willkommen in der Höhle

Eventkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

115. HD Jubiläum - Prag

Einige von den Rulas hatten sich entschlossen, zur 115 Jahr Feier zum Bestehen von Harley Davidson, dem 35. Geburtstag von HOG und dem 100 jährigen Bestehen des Prag Chapters zum Mega-Event nach Prag zu fahren.

Los ging es in 2 Gruppen. Gruppe 1 mit Road Captain Marko wollte ausschließlich Landstraße fahren. Bei dieser Gruppe war ich auch dabei. Wir fuhren am Mittwochabend los bis nach Kinding im Altmühltal, wo wir übernachteten. Nächsten Tag ging es um 8 Uhr los. Bis zur tschechischen Grenze kamen wir zügig voran, aber danach holperten wir nur noch über kleine, schmale Landstraßen dritter Ordnung Richtung Prag.

Die Gruppe 2 um Roland Weber II als Road Captain, die am Donnerstagmorgens losfuhr, hatte mit dem Wetter nicht so Glück wie wir und startete schon im Regen.

In Prag angekommen, bezogen wir das Hotel und machten uns auf, das Eventgelände zu erkunden. Dieses war riesig. Der Eingang zum Eventgelände lief auf ein altes Bahnhofsgebäude zu. In diesem war die HD-Ausstellung der aktuellen und historischen Modelle zu sehen. Nach dem einen oder anderen Bier ging es wieder zurück ins Hotel. Klaus und ich (ver)fuhren vom Hotel und wieder zurück mit der Trambahn, da in Tschechien die 0 Promille gilt und das tschechische Bier eines der Besten der Welt sein soll.

Freitagmorgens, nachdem es die Nacht heftig geregnet hatte, sahen wir uns Prag an. Einmal quer durchs Städtle zur Karlsbrücke. Unterwegs fuhren wir noch auf den Uhrturm, wo man einen fantastischen Blick auf Prag hat. Nachdem wir den Hunger gestillt hatten, ging es wieder zurück durch die Altstadt ins Hotel. Dort angekommen, machte ich mich wieder auf, das Eventgelände zu besuchen, wo ich auch die Gruppe 2 traf. Abends ließen wir den Tag bei einem guten Essen ausklingen und nahmen noch einen Absacker in einer nahegelegen Hotelbar.

Samstag mussten wir, die bei der Parade dabei sein wollten, ziemlich früh aus den Federn. Um 08:30 war die Aufstellung der ersten Welle, die um 10 startete. Insgesamt gab es 3 Wellen mit ca. 1.400 Personen. Das Interessante ist bei der Parade, dass man bei Warten auf den Start mit vielen Leuten in Kontakt kommt und hier und da ein Schwätzchen hält. Die Parade fuhr mitten durch Prag. Ab und zu war bei den verstopfen Straßen und den jubelnden Leuten eine Pause angesagt. Schnell war man dann auf einem Selfie eines chinesischen Prag-Besuchers verewigt.

Nach der Parade fuhren noch einige Rulas bei einer geführten Ausfahrt mit. Geführt wurde die Ausfahrt vom Prag Chapter. Mit geschätzt 60 Motorrädern fuhren wir, über kleine und kleinste Straßen zuerst zu einem sehr hohen Staudamm wo wir kurz eine Aussichts-Pause einlegten. Danach ging es weiter zu einem Militärmuseum, das mitten im Nirgenwo lag. Dieses bot viele und sehr gut restaurierte Exponate von Miltärfahrzeugen von 1914 bis 1980, unter anderem auch eine restaurierte Harley. Vom Director des Prag Chapters bekam jeder noch eine Medaille zum 100 jährigen Bestehen des Prag Chapters in einer wertigen Verpackung geschenkt. Bei der Ausfahrt machten die Blocker ihrem Name alle Ehre. Egal ob Autobahn-Einfahrt, eine komplette Tankstelle oder ein Autofahrer, der sich dazwischendrängte.

Wieder zurück von der Ausfahrt haben wir es doch geschafft, mit dem überwiegenden Teil der Rulas gemeinsam ein Abendessen zu organisieren. Nachdem wir etwas herumgeirrt und das vorgebuchte Restaurant gesucht hatten, stellte es sich heraus, dass es im Hilton lag. Angesichts des Staunens über die Preise auf der Speisekarte suchten wir eine Alternative, die auch schnell gefunden war. Einige von uns ließen den Abend im Hotel ausklingen, ich fuhr mit Ritchie auf das Eventgelände um noch einmal die besondere Stimmung dieses Events zu genießen.

Am Sonntag ging es für Gruppe 1 wieder zurück in die Heimat. Statt der kleinen Landstraßen in Tschechien nahmen wir die Autobahn bis zur Grenze und fuhren wieder über das Altmühltal. Gestoppt wurden wir unterwegs noch von den modernen Wegelagerern. Wir hatten eine für Motorräder gesperrte Straße übersehen und durften mit einem Verwarnungsgeld weiterfahren.

Martin und Doris blieben noch in Prag und unternahmen noch eine Ausfahrt mit dem Prag Chapter, was sich angesichts des tollen Wetters und der sehenswerten Umgebung von Prag, anbot.

Ich werde dieses Event in sehr guter Erinnerung behalten. Es war sehr gut organisiert und ich persönlich fand ich die Stimmung freundlich und relaxed.

Bericht Gernot Riebold, Bilder: Martin Kalkhof + Doris, Gernot Riebold


Du hast noch kein Konto bei Rulaman? Registriere Dich jetzt! - Voraussetzung: Du bist Mitglied bei Rulaman!

Anmelden